Unsere Geissen

Schlafen, fressen und herumtollen… Das ist das süße Leben unserer Ziegen. Das ganze Jahr über können unsere Goldstücke freien Auslauf im Grünen genießen und sich zum Schlafen in den großen Stall zurückziehen. Neben täglich frischem Futter steht auch das Melken für unsere Geissen auf dem Programm und selbstverständlich viele Streicheleinheiten. Unsere Ziegen sind sehr anhänglich und menschenbezogen.

Seit 25 Jahren werden unsere Weiden und Wiesen biologisch bewirtschaftet. Das Ergebnis sind artenreiche und vor allem kräuterreiche Bestände. An den vielen Bäumen und Sträuchern holen sich unsere Ziegen zusätzlich so manches Schmankerl.

Die Toggenburger Ziege

 

Die Toggenburger Ziege kommt aus der Schweiz und ist eine der ältesten Zuchtrassen überhaupt.
Ihr freundliches Wesen und ihr gutes Herdenverhalten macht sie zu einer beliebten Ziegenrasse.

Ihre Milchleistung ist eher durchschnittlich, was leider zu ihrer langsamen Verdrängung führt. Die Farbe variiert von grau zu braun mit hellen Abzeichen. Dies verleiht  ihr ein markantes Aussehen.

Unsere Ziegen haben Namen

 

Jedes Ziegenkind bekommt sofort nach der Geburt einen Namen. Es ist Brauch, dass  jedes Ziegenbaby einen Namen mit dem gleichen Anfangsbuchstaben der Mutter bekommt. So heißt zum Beispiel unser weißes Ziegenkind Finja,  weil ihre Mutter Flavia heißt. Also beide Namen beginnen mit einem „F“ und Finja`s zukünftige Ziegenbabys werden später einmal ebenfalls auf einen  F-Namen getauft werden.

Flavia ist unsere einzige  Appenzeller Ziege. Die Appezeller Ziege ist eine eher gedrungene stämmige schneeweiße Milchziege und zeichnet sich durch ihre besondere Menschenfreundlichkeit aus.

Warum das Futter so wichtig ist

 

Für unsere Käseproduktion melken wir auf dem Hof derzeit täglich 45 Ziegen. Nach dem Motto “nur eine gute Milch gibt einen guten Käse” legen wir großen Wert darauf was unsere Tiere fressen. Denn genau das beeinflusst die Qualität der Milch am meisten.

Neben dem frischen Gras und den aromatischen Kräutern, die unsere Ziegen täglich auf unseren Bioweiden verspeisen, bekommen sie zusätzlich hofeigenes Bio-Futter in Form von Heu und Kobs. Kobs ist getrocknetes Gras in Pelletform und ein besonders hochwertiger Eiweißspender.